Schnappschüsse vom Studientag im Liborianum

sozialkirchentag_gruppe

Gruppenbild im Garten. Allerdings fehlte noch das Forum“Weltweite Zusammenhänge“, die debattierten noch eifrig. Gestartet hatte der Studientag mit einem ökumenischen Morgengebet mit Dechant Benedikt Fischer und Superintendent Volker Neuhoff in der Kapuzinerkirche.

morgengebet

Anschließend teilen sich die 100 Teilnehmenden in die drei Foren „Herausforderung der Arbeitswelt“, „Gestaltung des Sozialen Lebens“ und „Weltweite Zusammenhänge“ auf.  Der Auftakt dort: Was sie zum Handeln motiviert hat,schildern der Amazon-Betriebrat und Verdi-Mitglied Norbert Faltin, Susanne Bornefeld, Sozialbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises und Pfarrerin Annette Mure-Nelson. Die Leiterin des Amtes für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung rechts, neben der Moderatorin Karin Kortmann, ZdK-Vizepräsidentin.

Die gesammelten Impulse des Sozialkirchentages dokumentieren wir hier.

annette mure-nelson

Die biografischen Impulse eröffnen in allen Foren die Diskussion über die eigenen Beweggründe und Projekte in der Solidaritätsarbeit. Unterbrochen wird dies durch einen übergreifenden Impuls von Dr. Ottmar John, der Gerechtigkeit und Barmherzigkeit in einen unauflösbaren Zusammenhang stellt. Seinen Impuls finden sie hier.

ottmar john_impuls

Damit geht wieder in die Foren. Beispielsweise in die Aula, wo der Gerechtigkeitsbegriff an der Arbeitswelt geschärft wird.

forum_arbeitswelt

Mit Blick auf die Globalisierung, so ein Teilnehmer: „Die Welt kommt zu uns“, nimmt die Sonne der Gerechtigkeit im Forum „Weltweite Zusammenhänge“ neue und konkrete Formen an.

forum_weltweite zusammenarbeit

Nach der Mittagspause startet der Nachmittag mit einer „Liturgie gegen das Suppenkoma“ und Pfarrer Christoph Keienburg, Lukasgemeinde Paderborn. suppenkoma

Der Krefelder Arbeiterpriester Alfred Koolen gibt eine Analyse der politischen Situation. Wo setzen wir an für mehr Gerechtigkeit: Bei der Ursachenbekämpfung oder bei der Hilfe in aktuellen Notlagen? Seine Gedanken finden sie hier.

alfred koolen

Zurück geht es in die Foren zur Vertiefung mit Blick auf eigene Aktivitäten. Neben Karin Kortmann moderieren sie Hans Hobelsberger (KatHo NRW) und Walter Wolf (KAB/Foto).

forum_soziale lage

Beim dritten übergreifenden Impuls geht es um die „Kampagnenfähigkeit“, Aktionsformen und ihre öffentliche Wirkung . Michaela Rufuhs ist Referentin bei ORKA – Organisierung und Kampagnen, Soest und unterstützt Gewerkschaften und kirchliche Initiativen.

Die Auswertungen der Foren dauern unterschiedlich lang, siehe das unvollständige Gruppenbild. Zusammen fließen die Begegnungen und Gesprächsinhalte im „Chaos-Café Nachhaltigkeit“, wo das Netzwerken mit Kaffee, Saft und Kuchen sich intensiviert und die Verbraucherzentrale auf den Fairen Handel hinweist.

chaos café nachhaltigkeit

Den Abschluss des Sozialkirchentages bildet das Politische Abendgebet, das das Diözesankomitee vorbereitet hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *